Startseite > Tips & Tricks > Vitaminlieferant Grünkohl: Einfrieren und haltbar machen
print

Vitaminlieferant Grünkohl: Einfrieren und haltbar machen

In nur wenigen Schritten lässt sich der herbstliche Allrounder einfrieren und für den späteren Verzehr aufbewahren.

Kohl wächst so gut wie das ganze Jahr über. Die verschiedenen Arten – wie zum Beispiel Grünkohl – sind wichtige Nährstoff- und Proteinlieferanten. Insbesondere zu leckeren Eintöpfen gekocht, erfreut sich das Gemüse großer Beliebtheit. Oft benötigen wir jedoch nur die Hälfte des Kohls für ein Gericht. Bevor das übriggeblieben Gemüse schlecht wird, friere es einfach ein. Ja, das geht ganz unkompliziert in wenigen Schritten auch bei Grünkohl.

27. Oktober 2022, 13:26 Uhr

Grünkohl einfrieren Schritt für Schritt

Ob aus dem eigenen Garten, vom Bauern oder aus dem Supermarkt: Grünkohl bietet sich wunderbar zum Einfrieren an. Mit diesen Schritten kannst du das leckere Gemüse haltbar machen:

  1. Wasche den Grünkohl gut, um eventuelle Erd- und Sandreste zu entfernen.
  2. Trenne dann die Blätter vom Hauptstrunk.
  3. Im nächsten Schritt blanchierst du deinen Grünkohl. Dafür legst du die Blätter für 1 bis 2 Minuten in kochendes Salzwasser.
  4. Anschließend schreckst du sie mit kaltem Wasser ab und lässt sie dann gut abtropfen.
  5. Bevor es in den Gefrierschrank geht, kannst du die Blätter in die gewünschte Größe schneiden.
  6. Zu guter Letzt packst du den Grünkohl in Toppits® Gefrierbeutel. Und ab damit in das Gefrierfach!

Der Grünkohl hält sich blanchiert und eingefroren dann etwa 300 Tage im Gefrierschrank. Ein kleiner Tipp von uns: Du kannst deine Gefrierbeutel natürlich ganz einfach mit einem Knoten verschließen.

Um es noch einfacher zu handhaben, kannst du die Gefrierbeutel auch einfach mit einer Toppits® Power-Klemme verschließen.

Damit keine Lebensmittel in Vergessenheit geraten, lade dir einfach unsere kostenlose Toppits® Foodsaver® App runter. Sobald zum Beispiel dein eingefrorener Grünkohl verbraucht werden sollte, erhältst du eine Benachrichtigung und kannst ein passendes Gericht in deine Kochroutine einplanen und das Gemüse verwerten.

Auf unserer Website findest du zudem viele weitere nützliche Tipps & Tricks zum Einfrieren verschiedener Lebensmittel. Beispielsweise verraten wir dir wie du Tofu richtig einfrierst oder was du bei Pilzen beachten solltest.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Ob als Beilage, als Salat oder im Smoothie – Spinat ist gesund UND lecker. Mit ein paar Tipps & Tricks kannst du ihn optimal aufbewahren und länger frisch genießen.

Mit dem Sommer endet auch die Auberginen-Saison – das bedeutet aber nicht das Aus für leckere Rezepte wie Moussaka und Co.! Friere das Gemüse richtig ein und genieße es auch Monate später noch.

Wie du mit den Toppits® Gefrierbeuteln ganz schnell Gebäck auftaust